Letztes Feedback

Meta





 

Diese andere Welt

 

Schwarz ist sie, in ewiges Zwielicht getaucht, seit JENEM TAG.

Die Welt, sie brennt, seit Ewigkeiten schon. Sie ist ein Schlachtfeld, auf dem der Gefallene verdammt ist zu verrotten.

SIE wandern dort umher, SIE wissen um meine Schwächen und ich um die ihrerigen.

ER lauert dort, im Kerker aus HASS den ER höchstpersönlich geschmiedet hat.

Und ich stehe dort, einsam...aber starr und aufrecht.

SIE versuchen mich zu stürzen; es darf aber nicht gelingen.

ER lauert darauf, dass DER SEE überläuft, gleiches gleiches löst und IHN befreit.

Ich fürchte diesen Tag, den Tag an dem DER SEE überläuft.

Es darf nicht passieren...doch ist es mein Schicksal ihn zu füllen, Tag für Tag, Woche für Woche.

Dort ist der Turm, das Portal.

Es wirkt unreal, das Ganze, diese Welt.

Aber ich weiß es besser...

...ermorde ich doch dort meine letzten Reste Menschlichkeit.

18.3.10 15:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen